Datenschutzerklärung

Für Sie zusammengestellt


1. Datenschutz auf einen Blick

1. 1. Allgemeine Hinweise
Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

1. 2. Datenerfassung auf unserer Website

a. Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

b. Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in unser Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

c. Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

d. Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Außerdem können Sie uns gegenüber Ihr Widerspruchsrecht sowie Ihr Widerrufsrecht geltend machen. Darüber hinaus steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

e. Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern
Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

2. 1. Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

2. 2. Hinweis zu verantwortlichen Stellen
Die verantwortlichen Stellen für die Datenverarbeitung auf dieser Website sind:

JADE Immobilien Management GmbH
Lessingstraße 2
26382 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-1850
E-Mail: info@jade-immobilien.de

sowie

ADLER Wohnen Service GmbH
Gänsemarkt 50
20354 Hamburg
Telefon: +49 40 298 130-0

E-Mail: info(at)adler-wohnen(dot)com

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

2. 3. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

2. 4. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: www.bfdi.bund.de/DE/Home/home_node.html.

2. 5. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

2. 6. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

2. 7. Auskunft, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

2. 8. Widerspruch gegen Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
mindlabel
Alexander Baenz
Demmlerstraße 1
19053 Schwerin
Telefon: +49 (0)385 - 55596727
E-Mail: info@mindlabel.de

4. Datenerfassung auf unserer Website

4. 1. Cookies
Diese Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegendes berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste für Sie als Nutzer. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

4. 2. Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegendes berechtigtes Interesse besteht dabei in der Möglichkeit einer korrekten Darstellung unserer Website.

4. 3. E-Mail und Kontaktformular
Wenn Sie uns per E-Mail oder per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus der E-Mail oder aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie uns per E-Mail übermitteln, ist ebenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns aus. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Dasselbe gilt für Daten, die Sie uns per E-Mail übermitteln.

5. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur weiteren Verarbeitung erforderlich sind.

6. Datenempfänger bei Weitergabe von Daten
Sofern das nicht oben bereits erwähnt wurde, werden Daten, die Sie uns gegenüber angeben, grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Insbesondere werden Ihre Daten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben. Wir bedienen uns jedoch externen Dienstleister (Auftragsverarbeiter) z. B. für den Betrieb dieser Website Mit dem Dienstleister wurde ein separater Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung
Automatisierte Entscheidungen in Einzelfällen einschließlich Profiling i. S. d. Art. 22 DSGVO finden nicht statt.

Datenschutzhinweise für Mietinteressentinnen und Mietinteressenten i. S. d. Art. 13 und 14 DSGVO

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Anmietung einer unserer Wohnungen interessieren. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein Anliegen. Gerne geben wir Ihnen daher nachfolgend einige Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Prozess der Wohnungsvermietung.

Sobald es zwischen Ihnen und uns zum Abschluss eines Mietvertrages kommt, erhalten Sie von uns weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Betreuung Ihres Mietverhältnisses.

1. Art der personenbezogenen Daten, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitungen
Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Abwicklung der Mietinteressentenverwaltung. Der von uns verfolgte Zweck liegt primär in der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO im Rahmen der Anbahnung eines Mietvertrages. Dazu werden von uns personenbezogene Daten wie Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, besondere Bedürfnisse des Mieters wie Barrierefreiheit, Angaben über Einkommensverhältnisse, ggf. Angaben aus dem Wohnberechtigungsschein sowie Daten über etwaige offene Forderungen verarbeitet.

Im Falle einer von Ihnen erteilten Einwilligung dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Sie können in diesem Fall Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung.

Darüber hinaus kann die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erfolgen, wenn die Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung der vorvertraglichen Maßnahmen hinausgeht. Unser im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegendes berechtigtes Interesse besteht dann bspw. in der Durchführung von Maklerdienstleistungen und Verteidigung im Rahmen rechtlicher Streitigkeiten. Sie können gegen diese Datenverarbeitung jederzeit Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO einlegen.

2. Empfänger, an die personenbezogene Daten übermittelt werden
Ihre personenbezogenen Daten werden nach Eingang von unseren für die Mietinteressentenverwaltung zuständigen Mitarbeitern gesichtet. Die Daten von passenden Mietinteressenten werden dann intern an die Entscheidungsverantwortlichen für die jeweils ausgeschriebene Wohnung weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. In unseren Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Vermietungsprozesses benötigen.

Weitere Empfänger Ihrer Daten außerhalb unserer Unternehmen können unter anderem Verbundunternehmen der ADLER Wohnen Service GmbH, Maklerdienstleister, IT-Dienstleister, Dienstleister für die Aktenvernichtung, Anwaltskanzleien sowie die SCHUFA Holding AG sein.

Außerdem nutzen wir für die Verwaltung der Daten unserer Mietinteressenten die Dienste eines spezialisierten Software-Anbieters. Dieser wird als Dienstleister für uns tätig und kann im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme möglicherweise auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten.

Mit den Dienstleistern, die für uns als Auftragsverarbeiter tätig sind, haben wir Auftragsverarbeitungsverträge geschlossen, die gewährleisten, dass die Auftragsverarbeiter mit Ihren Daten DSGVO-konform umgehen.

Die Dienstleister, die nicht als Auftragsverarbeiter zu qualifizieren sind, haben wir auf die Einhaltung der Vertraulichkeit verpflichtet.

Eine Drittstaatenübermittlung findet nicht statt.

3. Speicherdauer
Wird kein Mietvertrag mit Ihnen geschlossen, so werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten spätestens nach 6 Monaten gelöscht, sofern nicht anderweitige gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Eine Speicherung darüber hinaus ist mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich.

Außerdem ist zu beachten, dass Verjährungsfristen nach dem BGB bis zu 30 Jahren gem. § 197 BGB betragen können. Dies ist beim Vorhandensein eines gerichtlichen Titels der Fall. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt im Übrigen gem. § 195 BGB 3 Jahre.

4. Bereitstellung personenbezogener Daten
Im Rahmen der Vertragsanbahnung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten ist es uns nicht möglich, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen durchzuführen.

5. SCHUFA-Auskunft
Wir übermitteln zum Zwecke der Kreditwürdigkeitsprüfung des Mietinteressenten nach Eingrenzung der Personenzahl vor Abschluss des Mietvertrages im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung eines Mietverhältnisses sowie Daten über nicht vertragsgemäßes oder betrügerisches Verhalten an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden. Diese Übermittlung beruht auf den Rechtsgrundlagen der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f der DSGVO. Unser im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegendes berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO liegt in der Einschätzungsmöglichkeit der Bonität des Mietinteressenten sowie in der ordnungsgemäßen Durchführung des Auswahlverfahrens.

Die SCHUFA verarbeitet Daten und verwendet sie darüber hinaus auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können dem www.schufa.de/de/ueber-uns/daten-scoring/ entnommen werden.

6. Automatisierte Entscheidungsfindung
Automatisierte Entscheidungen in Einzelfällen einschließlich Profiling i. S. d. Art. 22 DSGVO finden nicht statt.

7. Rechte der betroffenen Personen
Ihre Rechte finden Sie oben unter 2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen.

Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber gem. Art. 13 und 14 DSGVO

1. Einleitung
Der Datenschutz und damit auch der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten, haben bei uns einen hohen Stellenwert. Die Verarbeitung Ihrer Daten, also beispielsweise Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihrer weiteren Kontaktdaten und sonstiger Informationen erfolgt stets im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Ziel dieser Information ist es, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren und Sie über Ihre Rechte aufzuklären. Unter ‚personenbezogene Daten‘ fallen alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen, wie z.B. Name, Anschrift und E-Mail-Adresse. Unter der ‚Verarbeitung‘ Ihrer Daten ist jegliche Verwendung durch uns zu verstehen, etwa die Nutzung, Speicherung, Löschung oder die Weitergabe dieser Daten.

Wir benötigen Ihre Daten, um Ihre Eignung für die ausgeschriebene Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchführen zu können. Ohne Ihre Daten können wir weder ein ordnungsgemäßes Bewerbungsverfahren durchführen noch mit Ihnen einen Arbeitsvertrag abschließen.

2. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und Datenschutzbeauftragter
Abhängig davon, bei welcher Gesellschaft Sie sich bewerben, sind verantwortliche Stellen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten i. S. d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO:

JADE Immobilien Management GmbH
Lessingstraße 2
26382 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-1850
E-Mail: info@jade-immobilien.de

sowie

ADLER Wohnen Service GmbH
Gänsemarkt 50
20354 Hamburg
Tel.: 040/2981300
E-Mail: personalwesenAWS@adler-ag.com

Unseren Datenschutzbeauftragen erreichen Sie unter:

mindlabel
Alexander Baenz
Demmlerstraße 1
19053 Schwerin
Tel: +49 (0)385 - 55596727
E-Mail: info(at)mindlabel(dot)de

3. Kategorien und Quellen der Daten
In der Regel erhalten wir Ihre personenbezogenen Daten direkt von Ihnen, indem Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail übermitteln.

Bei den personenbezogenen Daten handelt es sich insbesondere um:

  • persönliche Angaben, z. B. Name, Geburtsdatum, Geschlecht, ggf. Familienstand, Staatsangehörigkeit, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
  • berufliche Qualifikationen und alle in Ihrem Lebenslauf enthaltenen sonstigen personenbezogenen Daten wie Informationen über Ihre Berufs- und Arbeitsgeschichte, Ausbildung, Sprachkenntnisse, ggf. Arbeitserlaubnis sowie das Anschreiben und übersandte Zeugnisse etc.

Für die Besetzung ausgewählter Positionen bedienen wir uns ggf. der Dienste von Personaldienstleistern. Diese übermitteln uns die personenbezogenen Daten, die Sie dem jeweiligen Personaldienstleister zur Verfügung gestellt haben. In Fällen, in welchen wir ungefragt Profile von potentiellen in Frage kommenden Kandidaten von Personaldienstleistern zugeschickt bekommen, sind diese Profile in der Regel anonymisiert, wodurch die Herstellung des Personenbezugs unmöglich ist.

Für einzelne Projekte stellen wir Zeitarbeiter ein. Für das Bewerbungs- und Einstellungsverfahren nutzen wir externe Personaldienstleister, die uns Profile von potenziellen Kandidaten zukommen lassen. Diese können Ihre personenbezogenen Daten enthalten, sofern sie nicht anonymisiert sind. Nach dem Bewerbungsprozess wird ein Vertrag mit dem passenden Kandidaten geschlossen, entweder direkt mit uns oder mit dem Personaldienstleister.

Wenn Sie bei uns Ihren Reiskostenerstattungsanspruch geltend machen, erstatten wir Ihre Reisekosten auf Basis des kostengünstigsten Tarifs der öffentlichen Verkehrsmittel. Hierfür müssen wir Ihre personenbezogenen Daten wie E-Mail-Adresse, Adresse, Name sowie Bankdaten verarbeiten. Sobald wir ein Anstellungsangebot Ihnen gegenüber aussprechen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihren Arbeitsvertrag zu erstellen. Hierfür werden alle

vertragsrelevanten Daten wie Name, Adresse, ggf. Titel, Vertragsbeginn, Vertragsende, Arbeitsort, Gehalt, Bankdaten, Sozialversicherungsnummer sowie Krankenkasse verarbeitet. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Ihre Konfession sowie ggf. Daten über strafrechtliche Verurteilungen mittels des Einforderns Ihres polizeilichen Führungszeugnisses.

4. Zwecke der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unserem Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Die Datenverarbeitung umfasst dabei die Prüfung der Bewerbungsunterlagen, die Durchführung von Telefoninterviews und Bewerbungsgesprächen sowie die Entscheidung über eine Zu- oder Absage.

Des Weiteren verarbeiten wir im Falle einer Zusage Ihre personenbezogenen Daten für die Erstellung sowie den Abschluss Ihres Arbeitsvertrages.

Außerdem verarbeiten wir gegebenenfalls Ihre Daten, wie oben bereits dargestellt, für die Reisekostenabrechnung.

5. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

5. 1. Durchführung des Bewerbungsverfahrens
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG in Verbindung mit den Vorschriften der DSGVO wie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, weil die Verarbeitung zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist.

Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, wie die Konfession sowie die Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten, dient § 26 Abs. 3 S. 1 BDSG i. V. m. Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.

5. 2. Datenverarbeitung aufgrund berechtigten Interesses
Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Unser im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegendes berechtigtes Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

6. Weitergabe Ihrer Daten
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen der jeweiligen Gesellschaften weitergeleitet. In unseren Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen.

7. Speicherdauer
Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach spätestens sechs Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens eine Zusage für eine Anstellung erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalverwaltungssystem überführt und für Zwecke der Durchführung des Arbeitsverhältnisses verarbeitet.

8. Ihre Rechte
Ihre Rechte finden Sie oben unter 2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung
Automatisierte Entscheidungen in Einzelfällen einschließlich Profiling i. S. d. Art. 22 DSGVO finden nicht statt.