Schall- und Wärmedämmung Fußböden

Sie ziehen in eine neue Wohnung oder verlegen neuen Fußboden? Nutzen Sie die Gelegenheit und verbessern Sie die Wärme- und Schalldämmung der Fußböden. Damit sparen Sie Geld, und Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken. Sie können zum Beispiel eine Dämmschicht aus elastischem Material (z.B. Filz, Unterteppich oder Trittschalldämmplatten) verlegen, die die Wärme hält sowie den Trittschall hemmt. Wichtig ist, dass der neue Fußbodenbelag keine Berührungspunkte mit der Wand oder der ursprünglichen Holz- oder Betondecke aufweist, da sonst Schallbrücken entstehen.

Die JADE-Kundenbetreuung